Christliche Partnersuche – hier finden religiöse Singles zueinander

Ähnliche Werte und Vorstellungen spielen für eine glückliche Beziehung eine wichtige Rolle. So kann ein gemeinsamer Glaube die ideale Basis für eine erfüllende Partnerschaft zwischen zwei Menschen bilden. Manchmal ist aber das gezielte Treffen von christlichen Singles eine große Herausforderung im Alltagsleben. Aus diesem Grund findet auch die christliche Partnersuche immer öfter online statt.

Anbieter im Vergleich Mehr erfahren
Christliche Partnersuche: Alles Wissenswerte

Christliche Partnersuche für Juni 2024

Auf himmlisch-plaudern.de geht es nicht nur darum, einen festen Partner/ eine feste Partnerin, sondern auch Menschen zum Austausch zu finden. Die Seite kann kostenlos (mit Werbung) genutzt werden.
Was uns gefällt
die Chance, nicht nur Singles, sondern Menschen mit dem gleichen Glauben kennenzulernen
auch für klassische Unterhaltungen und nicht nur zum Flirten geeignet
kostenlos nutzbar (außer, wenn die Werbung ausgeschaltet wird)
Anmeldung und Registrierung
9
Benutzerfreundlichkeit
9
Anzahl der Mitglieder
6
Himmlisch plaudern - Die christliche Partnersuche im Review
8,6
Sehr gut
christliche-partnersuche.de bietet den Nutzern nicht nur die Chance zur direkten Kontaktaufnahme, sondern auch einen Chat, ein Gästebuch, Kontaktlisten und einen Eventkalender. Alle Funktionen können frei genutzt werden.
Was uns gefällt
100 Prozent gratis
übersichtlich gestaltete Seite
(laut Seitenbetreiber) gute Erfolgsquote – jeden Tag finden laut christliche-partnersuche.de über die Seite 2,3 User zueinander
Anmeldung und Registrierung
8
Benutzerfreundlichkeit
9
Anzahl der Mitglieder
6
Christliche-Partnersuche.de im Test von Datingreport.com
8,5
Sehr gut
Chringles hat sich seit dem Jahr 2009 auf die christliche Partnersuche fokussiert. Laut Anbieter soll es sich hierbei um die modernste christliche Singlebörse und Partnervermittlung Deutschlands handeln.
Was uns gefällt
Seite wird von vielen aktiv genutzt
modernes Design
detaillierte Profile
Anmeldung und Registrierung
9
Benutzerfreundlichkeit
9
Anzahl der Mitglieder
4
8,0
Sehr gut

Doch zum Glück gibt es inzwischen eine Vielzahl von Dating-Plattformen, die sich speziell auf diese Zielgruppe ausgerichtet haben. So finden religiöse Singles mit gemeinsamen Interessen und Wertvorstellungen einfacher zueinander. Erfahren Sie im Folgenden, worauf es bei der christlichen Partnersuche ankommt und wie Sie erfolgreich einen religiösen Lebenspartner finden.

Über das Christentum, Singles und Partnersuche

In Deutschland lebten im Jahr 2021 um die 45,5 Millionen Christen1Anzahl der Christen in Deutschland nach Kirchenzugehörigkeit im Jahr 2021 – … Weiterlesen, was mehr als 50 % der deutschen Bevölkerung ausmacht. Demnach ist es die größte Religionsgemeinschaft in Deutschland und es ist logisch, dass innerhalb dieser Community eine beachtliche Anzahl an Menschen nach einem Partner sucht.

Da jeder zweite Deutsche ein Christ ist, so sollte es doch einfach sein, einen geeigneten christlichen Partner fürs Leben zu finden – oder etwa nicht? Leider ist es nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint. Das Problem liegt darin, dass heute nur ein kleiner Anteil der Christen nach den Grundsätzen der Bibel lebt und auch wirklich gläubig ist.

Und wenn Sie Ihren Glauben zum festen Bestandteil Ihres Lebens zählen, möchten Sie ihn auch bestimmt mit Ihrem zukünftigen Partner teilen. Hierfür können Sie bei Ihrer christlichen Partnersuche auf speziell dafür zugeschnittene Partnervermittlungen zugreifen, um Kontakte mit Menschen zu knüpfen, deren Lebenszentrum ebenfalls die starke Ausprägung der Liebe Jesu ist.

i
Mehr als 50 % der deutschen Bevölkerung äußern sich als Christen. Ein guter Teil davon sind Singles mit einem sehr intensiven Glauben, die nach einem ebenso religiösen Partner online suchen. Eine speziell auf diese Zielgruppe zugeschnittene Partnervermittlung ist ein guter Ausgangspunkt bei der christlichen Partnersuche.

Was sind die wichtigsten Werte bei der christlichen Partnersuche?

Als einem Christen mit sehr starkem Glauben sind Ihnen bestimmt die wichtigsten Werte einer christlichen Beziehung bekannt. Dazu zählen:

  • Toleranz
  • Vertrauen
  • Achtung
  • Respekt
  • Barmherzigkeit

Selbstverständlich möchten Sie auch, dass Ihr zukünftiger Lebenspartner nach diesen Werten lebt. Bei Ihrer Partnersuche haben Sie nun die Wahl, sich auf einer bekannten und allgemein ausgerichteten Singlebörse anzumelden und dort nach anderen Gläubigen zu suchen – oder aber sich für einen dafür spezialisierten Anbieter zu entscheiden.

Im ersten Fall ist die Anzahl an Mitgliedern deutlich größer. Viele davon werden wahrscheinlich ihre Religionszugehörigkeit angeben, jedoch steht eine solche Angabe nicht automatisch für einen starken Glauben nach der Bibel.

Im zweiten Fall gehen Sie jedoch auf Nummer sicher und stoßen mit höheren Wahrscheinlichkeit auf andere gleichgesinnte Gläubige, die Ihre Werte teilen. Basierend auf den Ergebnissen Ihres Persönlichkeitstests bzw. des Matching-Faktors bekommen Sie passende christliche Partnervorschläge angezeigt. Diese passen dann gut zu Ihren Erwartungen an eine Beziehung und zu Ihnen selbst. 

Aufgrund dieser Übereinstimmungen ist auch die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie und Ihr Gegenüber euch gut versteht und gemeinsam zurechtkommt, denn euch verbinden ähnliche Normen und Werte. Und das ist die ideale Basis für ein vertrautes Kennenlernen und tiefsinnige Gespräche.

i
Toleranz, Vertrauen, Achtung, Respekt und Barmherzigkeit sind die wichtigsten Werte bei christlichen Beziehungen. Und ein starker christlicher Glaube vereint all diese Werte zu einer Einheit, die bei der christlichen Partnersuche in den Vordergrund kommt.

Welche Konfessionen sind bei der christlichen Partnersuche vertreten?

Innerhalb des Christentums gibt es unterschiedliche Glaubensströmungen. Deshalb suchen streng gläubige Menschen häufig jemanden, der aus der gleichen Gemeinde kommt.

Eine bloße Unterscheidung zwischen römisch-katholisch und evangelisch, den zwei in Deutschland am stärksten verbreiteten Hauptkonfessionen, reicht oft nicht aus. Denn der evangelische Ast ist weiter verzweigt in Methodisten, Waldenser, Lutheraner etc. Das sind nur drei von den über 10 Hauptströmungen, die nach Geschichte und Region noch weiter aufgeteilt sind.

Ihre Konfession können Sie bei christlichen Singlebörsen schon bei der Registrierung angeben. Dort finden Sie die am weitesten verbreiteten Strömungen in Deutschland gelistet, wie zum Beispiel:

  • Römisch-Katholische Kirche
  • Kirche des Nazareners
  • Freie Evangelische Gemeinde
  • Orthodoxe Kirche
  • Heilsarmee

Vorurteile und Missverständnisse im christlichen Kontext

In christlichen Kreisen herrscht oft das Missverständnis, dass Gott jedem Menschen einen Ehepartner schenken und jeden verheiraten würde, obwohl es keine biblische Grundlage dafür gibt. Und gerade Singlefrauen halten jahrelang an diesem vermeintlichen Versprechen fest.

Zudem wird in christlichen Kreisen Jesus oft als Partnerersatz2Lebensweise christlicher Singles – https://www.cvjm-hochschule.de/fileadmin/2_Dokumente/5_FORSCHUNG/empirica/2020_Forschungsbericht_Singlestudie.pdf – abgerufen am 16.1.2023 betrachtet, was dazu führen kann, dass sich christliche Singles keinesfalls einsam oder alleine fühlen (dürfen).

Im christlichen Kontext wird auch suggeriert, dass wahre Freude und wirkliches geistliches Wachstum erst und nur in der Ehe zu finden seien. Die Sexualität von Singles wird kaum thematisiert, da die Ehe stets die Lösung für alle Probleme und sexuelle Bedürfnisse sei. Zudem würde Masturbation in vielen Gemeinden als Sünde angesehen, wodurch auch die Sexualität von Singles nur eine Sünde sei.

Deshalb sollten Sie besonders vorsichtig sein und sich gründlich informieren, denn oft kommt es aufgrund von Fehlinformationen zu Missverständnissen. Und diese können Sie dazu bringen, dass Sie jahrelang ohne einen Partner leben und sich kaum wagen, überhaupt nach einem zu suchen.

Wie funktionieren christliche Dating-Plattformen?

Im Leben vieler gläubiger Singles wirkt die christliche und religiöse Dating-Nische als ein himmlischer Hoffnungsschimmer, weil es ihnen die Möglichkeit gibt, andere sympathische Menschen kennenzulernen und zu treffen, die den eigenen Glauben spiegeln. Des Weiteren können Sie über solche Plattformen und Apps spielend leicht potenzielle katholische, evangelische und lutheranische Partner kennenlernen.

In der Regel haben alle religiösen Singlebörsen einen integrierten Suchfilter, der Ihnen dabei hilft, nach bestimmten Kriterien wie Ort, Alter, Bildung oder religiöser Konfession zu suchen. Meistens sind die christlichen Singlebörsen kostenlos, was aber oft eine größere Anzahl an Fake-Profilen mit sich bringt. Leider bleibt auch diese Nische nicht von Betrügern verschont. Für mehr Sicherheit sollten Sie daher zu einem kostenpflichtigen Angebot greifen.

Betreiber von kostenpflichtigen Singlebörsen haben mehr Ressourcen und finanzielle Mittel, um in die Datensicherheit sowie die Prüfung von Nutzerprofilen zu investieren. Bei Ihrer Suche nach christlichen Partnern können Sie sich die Profile anderer Nutzer und Nutzerinnen ansehen und mit ihnen in Kontakt treten. Auf manchen Portalen können Sie auch Likes verschicken, um andere christlichen Singles auf sich aufmerksam zu machen und Ihr Interesse zu zeigen.

Bei gegenseitigem Interesse kann ein Flirt schnell zu einer seriösen Beziehung und sogar zu einer Ehe führen. Dabei ist eine christliche Ehe im Vergleich zu einer Ehe von konfessionslosen Partnern mit einem deutlich niedrigeren Trennungsrisiko verbunden3Trennungsrisiko von Paaren mit Kindern: Der Einfluss der Religion in West- und Ostdeutschland – … Weiterlesen, insbesondere wenn Kinder in dieser Ehe geboren werden.

Seien Sie sich aber bewusst, dass selbst die besten Dating-Plattformen Ihnen nicht garantieren können, dass Sie über Nacht das perfekte christliche Date finden. Wenn Sie aber den richtigen Online-Dating-Dienstleister gefunden haben, kann es sehr wohl sein, dass Sie sich schnell verlieben werden.

i
In puncto Funktionsweise unterscheiden sich christliche Plattformen für Partnersuche kaum von anderen Singlebörsen, außer dass sie auf christliche Gläubige ausgerichtet sind. Bei der Registrierung müssen Sie daher viele Fragen hinsichtlich des eigenen Glaubens beantworten. Anhand dieser Angaben und eines Matching-Systems werden dann passende Partnervorschläge gemacht.

Unterschied zwischen der christlichen Partnersuche und anderen Singlebörsen

Der größte Unterschied zwischen christlichen und herkömmlichen Singlebörsen ist ganz klar die Zielgruppe. Bei der christlichen Partnersuche steht im Vordergrund der Glaube, sodass nur ein gläubiger Partner als würdiger Partner in Frage kommt.

Je nach Bibelauslegung ist einigen klar, dass der zukünftige Partner den eigenen Glauben teilen muss, damit ein glückliches gemeinsames Leben geführt werden kann. Die gläubigen Plattformen sind gerade aus diesem Grund für diese Zielgruppe geschaffen worden: Damit Sie einen christlichen Partner finden können, der Sie versteht, der Sie und Ihren Glauben akzeptiert und mit Ihnen gemeinsam lebt.

Auf der anderen Seite gibt es auch spezialisierte Singlebörsen für diverse Interessen, wie z. B. Casual Dating, Gay Dating oder Dating ab 50.

In welchem Dating-Moment sollte die Glaubensfrage geklärt werden?

Inzwischen hat das Internet für sämtliche Bedürfnisse und Wünsche der Singles ein passendes Angebot parat. Demzufolge gibt es auch einschlägige Christ sucht Christ-Partnerbörsen, auf denen christliche Singles gezielt zueinander finden können. Auf solchen Partnerbörsen ist es einfach, gläubige Personen zu finden, die die gleichen religiösen Ansichten teilen.

Doch wann ist der richtige Zeitpunkt beim Online-Dating, um die berühmte Gretchenfrage Ihrem Gegenüber zu stellen? Um die christliche Partnersuche etwas systematischer anzugehen, können folgende Aspekte helfen:

  • Im Profil Hinweise geben: Falls die Konfession für Sie ein ausschlaggebendes Kriterium bei der Partnersuche ist, können Sie in Ihrem Profil hierzu auch Hinweise geben. Häufig reicht schon die Aussage, dass Sie christlich geprägt sind. Doch zu viel von der christlichen Symbolik bei der Profilgestaltung könnte den Eindruck vermitteln, dass Sie eventuell nur bedingt weltoffen sind und konfessionslose Menschen kategorisch ausschließen. Vielleicht möchte sich doch jemand ausgerechnet wegen Ihnen ändern? Also sollte auch auf die richtige Dosierung im eigenen Profil geachtet werden, ansonsten können viele Singles zu Beginn abgeschreckt werden.
  • Das Profil des Gegenübers studieren: Es ist ebenso hilfreich, wenn Sie im Gegenzug das Profil Ihres Gegenübers genau inspizieren. Selbst wenn zur Konfession keine expliziten Angaben zu finden sind, können bereits die jeweiligen Bedürfnisse, Werte und Wünsche Auskunft erteilen, ob es sich um einen potenziell gleichgesinnten Partner handelt.
  • Nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen: Es ist ratsam, wenn Sie sich beim Anschreiben behutsam an Ihr Gegenüber herantasten. Die Frage, ob die Person z. B. katholisch oder evangelisch ist, gehört somit nicht in die erste Nachricht. Dies könnte gleich zu Anfang Moralfragen aufwerfen und für einen holprigen Start sorgen.
  • Nicht kategorisch denken: Selbst beim Glauben gibt es viel Interpretationsspielraum, weshalb Christ nicht gleich Christ ist. Und somit ist es manchmal egal, welcher Konfession einer angehört, da es immer noch individuelle Abstufungen gibt, wie der Glaube von einem Menschen verstanden oder gelebt wird. Grundsätzlich sollten Sie auf Ihr Gegenüber unabhängig von der Konfession wertschätzend, tolerant und offen zugehen, ohne diesen Menschen in eine Schublade zu stecken oder ihm gleich einen Stempel aufzudrücken.
  • Zeit fürs Kennenlernen lassen: Im Laufe des Kennenlernens ergibt sich früher oder später der richtige Zeitpunkt, um sich mit den Glaubensanfragen auseinanderzusetzen. Schließlich sind Spiritualität und Religiosität auch sehr persönliche Angelegenheiten, mit denen Sie sorgfältig und respektvoll umgehen sollten. Häufig braucht es seine Zeit, um hier auf dieselbe Wellenlänge zu kommen. Wie offen und fest ein Glaube gelebt wird, zeigt sich dann in gemeinsamen Erlebnissen und den feinen Zwischentönen. Glaubensfragen lassen sich am besten bei einem persönlichen Live-Date klären, um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen.
i
Der Glauben ist für viele Menschen eine sehr persönliche Angelegenheit, weshalb es kein selbstverständliches Gesprächsthema ist. Besonders nicht zu Beginn einer Kommunikation mit Unbekannten. Deshalb sollte der Zeitpunkt zum Stellen dieser Frage mit Bedacht gewählt werden.

Was, wenn der zukünftige Partner nicht dieselben religiösen Vorstellungen hat?

Werte wie gegenseitige Achtung, Respekt, Barmherzigkeit, Fürsorge, soziales Handeln und Nächstenliebe müssen nicht unbedingt an eine eingetragene Konfession verknüpft sein. Denn ein Großteil der suchenden Singles mit ernsten Absichten handelt auch ohne Glaubenskenntnis oder Taufschein nach christlichen Werten.

Demnach ist es an sich nicht verwerflich oder tragisch, wenn Ihr Gegenüber nicht dieselben religiösen Vorstellungen teilt. Schließlich funktioniert christliches Denken und Handeln auch ohne explizit konfessionelle Zugehörigkeit.

Doch was, wenn womöglich auch die Ansichten zu bestimmten Themen und die religiösen Vorstellungen von Ihren eigenen abweichen? Ist so eine Beziehung von vornherein zum Scheitern verurteilt? Auf keinen Fall. Gerade an diesem Punkt kommt einer der wichtigsten christlichen Aspekte der Nächstenliebe zur Vorschau – nämlich die Toleranz. „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“, hat Jesus Christus doch selbst gesagt.

Mit anderen Worten kann das so beschrieben werden, dass Sie für jemanden Liebe empfinden können, der in manchen Dingen auch anderer Ansicht ist. Deshalb kommen beim christlichen Dating folgende vier Aspekte zum Tragen:

  • Ehrlich über individuelle Bedürfnisse, Wünsche und Werte sprechen.
  • Sich offen über gemeinsame Beziehungsperspektiven und Zukunftsvorstellungen austauschen.
  • Auch andere Ansichten oder Meinungen gelten lassen und sich tolerant zeigen
  • Vorschläge machen, wie ihr noch näher zusammenwachsen könnt und Kompromisse eingehen.
i
Auch bei der christlichen Partnersuche können die Singles verschiedene Ansichten und Vorstellungen zu bestimmten Themen haben – was aber nicht bedeutet, dass diese zwei Menschen nicht zusammengehören. Solange sich beide Partner auf Augenhöhe respektvoll begegnen, kann die Liebe zwischen unterschiedlichen Konfessionen eine Brücke bilden.

Vorteile und Nachteile der christlichen Partnersuche

Vorteile

  • Teilnehmer an christlichen Dating-Plattformen suchen nach einem gläubigen und gleichgesinnten Partner fürs Leben.
  • Auf spezialisierten Online Dating Seiten für christliche Partnersuche erhalten Sie Zugang zu Menschen auf nationaler und internationaler Ebene.
  • Christliche Singles bilden eine homogene Gemeinschaft, bestehend aus gottesfürchtigen Menschen mit ernsten Intentionen.
  • Online-Kontaktbörsen decken das ganze Spektrum gläubiger Singles ab (von katholisch über evangelisch bis orthodox).
  • Christliche Singles zeigen viel Toleranz, Respekt und Nächstenliebe.

Nachteile

  • Manchmal sind Online Dating Plattformen ein Zeitfresser.
  • Fake-Profile sind und bleiben ein unkalkulierbares Risiko.
  • Je nach Paket können die Mitgliedschaftsgebühren teuer ausfallen.
  • Der Registrierungsprozess und die Profilgestaltung können sehr zeitaufwendig sein, sollten aber eher als eine Investition in die Partnersuche betrachtet werden.

Quellen & Verweise[+]

Avatar-Foto

Datingreport Redaktion

Hinter Datingreport.com steht eine Redaktion, bestehend aus Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Bereichen, sei es Psychologie, Gesellschaft oder Germanistik. In der Kombination mit langjährigen Lebens-Erfahrungen bietet das Team fakten- und studienbasierte Inhalte rund um Liebe, Dating und Partnerschaft.

Unser Newsletter

Erhalten Sie regelmässig die interessantesten Artikel rund um Dating und Partnersuche:

    Christliche Partnersuche: Alles Wissenswerte

    Christliche Partnersuche für Juni 2024

    Jetzt zum Vergleich

    Aktuelle Artikel zu Dating

    So sieht der Alltag einer christlichen Beziehung aus

    Christlichen Beziehung: Trotz des weitverbreiteten Mottos “Gegensätze ziehen sich an” ist es...

    Eine glückliche Beziehung führen: Was sind wichtige Fundamente dafür?

    Eine glückliche Beziehung bietet nicht nur Erfüllung, sondern bedeutet unter anderem auch...

    Muss mein Partner Christ sein?

    Muss mein Partner Christ sein? Diese Frage stellen sich viele gläubige Menschen....

    FAQ – Häufige Fragen zum Thema Christliche Partnersuche

    • Für wen eignet sich die christliche Partnersuche?

      Eine solche Partnersuche eignet sich vor allem für diejenigen, die ihren christlichen Glauben intensiv ausleben und dies auch von ihrem Partner erwarten. Viele Menschen glauben an Gott, aber nicht alle setzen sich im Alltag stark mit dem Thema Religion auseinander und gehen zur Kirche. Falls Sie also ein aktives Kirchen- und Gemeindemitglied sind und einen großen Teil Ihres Lebens am Glauben ausrichten, können Sie von einer christlichen Partnersuche durchaus profitieren und einen geeigneten christlichen Partner fürs Leben finden.

    • Nehmen nur Katholiken an der christlichen Partnersuche teil?

      Der katholische Glaube wird fälschlicherweise oft als der einzige Glaube angesehen, was aber falsch ist. Denn eine christliche Plattform für Partnersuche spricht Menschen zahlreicher Kirchenzugehörigkeiten an, unter anderem die römisch-katholische Gemeinde, die freie evangelische Gemeinde, die orthodoxe Kirche, die Heilsarmee sowie die Kirche des Nazareners. Dabei ist der katholische und evangelische Glaube in Deutschland am weitesten verbreitet, sodass es auch die meisten Singles mit dieser Glaubensrichtung gibt.

    • Warum macht die christliche Partnersuche Sinn?

      Das Christentum ist in Deutschland weit verbreitet und mehr als 50 % der Bevölkerung ist christlich, was sich natürlich auch auf die Partnersuche auswirkt. Bei der christlichen Partnersuche spielt jedoch die Intensität des Glaubens die entscheidende Rolle. Und es gibt sehr wohl viele Menschen mit einem tief verwurzelten christlichen Glauben, die ihr ganzes Leben danach ausrichten und dies auch von ihrem zukünftigen Partner erwarten. Um diesen Menschen die Suche nach Gleichgesinnten zu erleichtern, ist die christliche Partnersuche durchaus sinnvoll.

    • Wie funktionieren christliche Dating Portale?

      Christliche Dating Plattformen unterscheiden sich hinsichtlich der Funktionalität nicht von anderen gewöhnlichen Singlebörsen. Allerdings gibt es Unterschiede bei der Kontoeröffnung und -gestaltung, da die Singles bei den meisten christlichen Dating Portalen intensiv über den Glauben befragt werden. Dabei ist es wichtig, dass Sie angeben, welcher Glaubensrichtung Sie angehören und was Sie vom potenziellen Partner erwarten. So sind die Chancen größer, die passenden Empfehlungen und Partnervorschläge zu bekommen. Und wenn die Plattform noch die freie Suche nach anderen Mitgliedern möglich macht, kann mit präzisen Angaben am ehesten ein potenzieller Partner gefunden werden.

    • Wie stehen die Chancen, einen christlichen Partner über dafür spezialisierte Plattformen zu finden?

      Obwohl christliche Portale für die Partnersuche im Vergleich zu klassischen Partnerportalen über keinen so starken Mitgliederzulauf verfügen, stehen die Erfolgschancen gar nicht mal so schlecht. Der Hauptgrund dafür sind natürlich die ernsten Absichten der angemeldeten Mitglieder, denn sie alle wollen dasselbe. Jeder angemeldete christliche Single möchte in Wirklichkeit einen passenden Partner fürs Leben finden. Die Chancen werden durch echtes Interesse und hohe Aktivitätsrate gesteigert: Es werden Diskussionen in Foren geführt, Gespräche gesucht und Nachrichten verschickt.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Kontaktanzeigen-Vergleich für Juni 2024

    Das Schalten von Online Kontaktanzeigen wird immer beliebter. Datingreport.com hat einen Ratgeber mit den wichtigsten Informationen erstellt.

    Mehr erfahren

    Dating-App-Vergleich für Juni 2024

    Dating Apps gehören bei der Partnersuche mittlerweile bei vielen Menschen dazu. Worauf man achten sollte, zeigt Datingreport.com hier.

    Mehr erfahren