Dating Apps – Kontakte sicher und schnell online knüpfen

Im Zeitalter des Internets hat sich auch die Art und Weise, wie sich Menschen kennenlernen, von Grund auf verändert. So war ein persönliches Treffen noch vor wenigen Jahrzehnten der Startpunkt einer Liaison. Heutzutage wird nun gewischt und gechattet. Da es allein in Deutschland Millionen von Singles gibt, wächst auch der Markt für die Partnersuche kontinuierlich.

Anbieter im Vergleich Mehr erfahren

Dating-App-Vergleich für Februar 2024

Auf Tinder wird nach geswiped und geflirtet, was das Zeug hält. Vielen geht es hier um Casual Dating. Aber: Es gibt mittlerweile auch viele Tinder Paare.
Was uns gefällt
Bekannteste Dating-App der Welt
Einfache Einrichtung und Bedienung
Kein lästiges Ausfüllen von Steckbriefen oder Persönlichkeitsanalysen
Anmeldung & Registrierung
8
Benutzerfreundlichkeit
10
Anzahl der Mitglieder
9
Tinder im Review – was kann die weltweit bekannte Dating-App?
8,1
Sehr gut
Lovoo ist seit 2011 am Markt und eine der älteren Dating Apps. Von Casual Datern bis zu Menschen, die nach Partnerschaften suchen, ist so gut wie alles dabei.
Was uns gefällt
Seit 2011 auf dem Markt
Deutscher Firmensitz
Übersichtliche und benutzerfreundliche Darstellung
Anmeldung & Registrierung
10
Benutzerfreundlichkeit
10
Anzahl der Mitglieder
6
Lovoo im Review – was kann die beliebte deutsche Dating-App?
8,1
Sehr gut
Wer sich auf LoveScout24.de anmeldet, befindet sich in der Regel auf der Suche nach einer festen Beziehung. Die Seite gilt als sicher und ist TÜV-zertifiziert.
Was uns gefällt
6 Millionen registrierte Mitglieder in Deutschland
Gründliche Überprüfung aller Anmeldungen
Detaillierte Suchfunktion
Anmeldung & Registrierung
8
Benutzerfreundlichkeit
8
Anzahl der Mitglieder
9
Lovescout24 im Test – Was bietet die beliebte Dating-App in der Praxis?
8,0
Sehr gut

Die Suche nach dem passenden Partner gibt es seit dem Beginn der Menschheit, aber die Art und Weise des Kennenlernens hat sich bis heute vereinfacht und verschnellert, wozu insbesondere Dating Apps beigetragen haben. Inzwischen gilt Online-Dating als der meist verbreitetste Weg, um neue Liebe zu finden: jede dritte heterosexuelle Ehe und sogar zwei Drittel aller homosexuellen Beziehungen beginnen heutzutage durch einen Online-Kontakt. Doch auch bei der Nutzung von Dating-Apps gibt es einige wichtige Dinge zu beachten, damit alles reibungslos klappt und ein passendes Date erfolgreich gefunden wird.

Was sind Dating Apps?

Bei einer Dating App handelt es sich um eine Software für mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets, mit der Sie schnell und einfach neue Menschen kennenlernen können. Sie können neue Kontakte knüpfen, miteinander chatten, sich zu einem Date verabreden und mit ein wenig Glück einen Partner fürs Leben finden. Dazu bieten Dating Apps mehrere Möglichkeiten, um sich mit dem eigenen Benutzerprofil zu präsentieren, mit passenden Fotos und mit Angaben zu persönlichen Interessen und zur eigenen Person.  Bei vielen Dating Apps finden Sie auch zusätzliche Optionen, mit denen Sie interessante Menschen in Ihrer Nähe finden und mit einem „Wisch“ aussortieren können. Meistens sind aber nur die Basis-Funktionen einer solchen Dating-App kostenlos. Wenn Sie den vollen Umfang der Dating App nutzen wollen, müssen Sie in der Regel für eine Premium-Mitgliedschaft bezahlen.

Dating Apps helfen auf diese Weise immer mehr Singles, sich im Online-Dschungel der Dating-Angebote leichter zurechtzufinden und mehrere diverse Dating-Möglichkeiten besser auszunutzen. Für das Jahr 2024 werden weltweit 280 Millionen Online-Nutzer von Dating-Diensten prognostiziert1Online dating worldwide – Statistics & Facts – https://www.statista.com/topics/7443/online-dating/#topicHeader__wrapper – abgerufen am 30.11.2022

i
Dating Apps sind darauf ausgelegt, Menschen mit gemeinsamen Interessen zu verbinden, damit sie sich schneller kennenlernen und austauschen können.

Welche Arten von Dating Apps gibt es?

Der größte Unterschied zwischen den auf dem Markt verfügbaren Dating Apps liegt im jeweiligen Bezahlmodell. Daher sollten Sie zuerst mit sich selbst abklären, welche Apps fürs Online-Dating generell für Sie in Frage kommen, bevor Sie Geld in den nächsten Flirt investieren. Sie sollten Ihr Budget dafür abschätzen und Prioritäten in Sachen Sicherheit und Datenschutz festlegen.

Generell gibt es vier Arten von Dating Apps:

Kostenlose Dating Apps

Gratis-Dating-Apps sind mittlerweile zur echten Seltenheit geworden. Der Grund dafür ist nicht etwa, dass die Entwickler von Dating-Apps nur daran denken, wie sie Geld verdienen können. Vielmehr geht es darum, dass sich bei kostenlosen Dating-Angeboten auch sehr viele Fake-Profile, Bots und Trolle herumtummeln. 

Mit dem Datenverkauf und Werbung wird über Umwege Geld gemacht, wodurch Nutzer die App kostenlos nutzen können. Solche Apps eignen sich für den Einstieg, falls Sie einfach mal einen Einblick in die Welt des Online-Datings werfen wollen. Mehr Sicherheit und Seriosität versprechen auf jeden Fall bezahlte Premium Apps. 

Premium Dating Apps

Bei sicheren und seriösen Anbietern profitieren Sie hingegen von Premium-Diensten ohne Fake-Profile. Sie müssen allerdings bezahlen, um den vollen Funktionsumfang einer Dating App nutzen zu können. Meistens erhalten Sie durch ein kleines Gratisangebot einen Vorgeschmack auf das, was Sie für ein monatliches Abo erwartet. Die Kosten dafür richten sich nach der Zielgruppe und hier fühlen sich vor allem reifere Singles mit gewissen Ansprüchen an ihre Partner wohl.

Dennoch sollten Sie auch hier vorsichtig sein, obwohl allein durch das Bezahlungsmodell viele unseriöse von seriösen Anbietern getrennt werden. Viele Dating Apps sind nämlich sehr intransparent bei der Kostenfrage und die Preislisten für die Premium-Funktionen sind meistens versteckt. Also kann Ihnen vor der Anmeldung und Erstellung eines Profils meist nur die genaue Recherche in Eigenregie weiterhelfen, um die exakten Preise in Erfahrung zu bringen.

Freemium Dating Apps

Die meisten Apps für Online-Dating setzen auf das sogenannte Freemium-Modell. Hier können Sie die Basisfunktionen kostenlos nutzen und so erste Erfahrungen sammeln, um einen guten Einblick in den Funktionsumfang zu erhalten. Wenn Sie Lust auf mehr bekommen, können Sie sich durch ein Abo weitere Vorteile gegenüber anderen App-Nutzern sichern.

Dating Apps mit einem Credit-System

Das Credit-System einiger Dating Apps funktioniert wie ein Prepaid-Modell für Handys. Hier können die Nutzer für einzelne Leistungen in einer virtuellen Währung bezahlen, anstatt pauschal einen festen Betrag zu bezahlen. In der Realität ist es etwas aufwendiger, aber dennoch viel flexibler als ein Abo. Dieses Modell eignet sich besonders für Gelegenheitsnutzer, die einige Vorteile mehr als normale Nutzer einer Dating App haben wollen.

i
Die Auswahl der Dating Apps ist breit aufgestellt und hängt stark davon ab, welche Anforderungen der Nutzer hat und wie ernst er es mit der Partnersuche meint.

Was sollte bei der Auswahl einer Dating App beachtet werden?

Über die Jahre haben sich Dating Apps als hilfreiche und vorteilhafte Abhilfe beim Kennenlernen neuer Menschen erwiesen. Obwohl sie im Allgemeinen sehr praktisch und nützlich sind, haben einige davon auch ihre Tücken.

Damit Ihr Online-Dating nicht zum Reinfall wird, sollten Sie folgende Dinge bei der Auswahl einer Dating App berücksichtigen:

Sicherheit und Seriosität des Anbieters

Inzwischen haben Online-Giganten überall ihre Finger im Spiel, wobei personalisierte Werbung und Nutzerdaten zu ihrem Kerngeschäft gehören. Insbesondere große Konzerne würden am liebsten alles über jeden ihrer Nutzer wissen. Dabei werden alle Daten verknüpft, die Apps, Webseiten und Geräte ihnen ausliefern. Als Nutzer können Sie hier schnell die Übersicht verlieren, mit wem Sie welche Daten teilen. Achten Sie auf Ihre Datensicherheit und das Kleingedruckte bei den Dating Apps, um solche Kooperationen zu vermeiden.

Bei kostenlosen Dating Apps fehlen oft die Gelder, um den Nutzern ausreichend Schutz zu gewährleisten. Also lohnt es sich für Sie, für eine Premium-Mitgliedschaft zu bezahlen, um für mehr Sicherheit zu sorgen. Beachten Sie dabei auch den Kundenservice, denn kostenpflichtige Anbieter machen sich wirklich Sorgen um ihre Nutzer.

Vorsicht vor Fake-Profilen!

Auch Hacker und Kriminelle haben inzwischen die Dating-Plattformen für sich entdeckt. Sie tarnen sich als Mitglieder und machen sich mit diversen Betrugsmaschen auf Jagd nach liebestrunkenen Singles. Oft vergehen Wochen, bis die Betroffenen erfahren, was die wahren Absichten von solchen Personen sind. Auch Spammer können für Neulinge gefährlich werden, da sie ihre Opfer auf andere Plattformen und Angebote locken.

Früher konnten die Scammer und Chatbots aufgrund ihrer befremdlichen Ausdrucksweise entlarvt werden. Aber die Betrugsmaschen werden immer gewiefter und inzwischen sind die Algorithmen stark ausgereift. Daher sollten Sie auf Unstimmigkeiten beim Profil, bei den Fotos und den Nachrichten achten. Denn Fake-Profile sind häufig unterdurchschnittlich direkt und die Profilbilder sehr attraktiv. Vor allem wenn ein Gespräch zu reibungslos verläuft, könnte etwas faul an der Sache sein.

Nicht zu viele persönliche Informationen verraten

Sie wollen beim Online-Dating bestimmt so interessant wie möglich wirken, jedoch sollten Sie gerade in solchen Situationen aufpassen, dass Sie nicht zu viele persönliche Informationen preisgeben. Damit sind Informationen wie Ihr Wohnort, Arbeitsplatz, vollständiger Name sowie Ihre Handynummer gemeint. Vermeiden Sie diese Daten gleich an unbekannte Personen weiterzugeben, bevor Sie diese persönlich getroffen haben und sich sicher sind, dass es sich um keinen Betrug handelt.

Kein Geld überweisen und keine Anhänge öffnen

Wenn Ihr Online-Flirt Ihnen gleich zu Anfang irgendwelche Dateien schicken möchte, öffnen Sie diese auf keinen Fall. Es könnte sich um einen Virus, Schädling oder einen anderen Betrugsversuch handeln, denn Cyberattacken über Dating-Plattformen sind vor allem bei unseriösen und kostenlosen Anbietern stark verbreitet. Das Überweisen von Geld ist auch ein absolutes No-Go.

i
Bei der Wahl von Dating Apps sollten Sie auf die Seriosität des Anbieters und Ihre eigene Sicherheit achten. Sie sollten sich bewusst sein, dass auf Dating-Portalen auch Fake-Accounts und Betrüger unterwegs sind, weshalb Sie Ihre persönlichen Daten nicht an Fremde verraten dürfen.

Welche Kriterien sollten bei der Auswahl einer Dating App berücksichtigt werden?

Es ist nicht einfach, die beste Dating App zu finden2Die Qual der Wahl – Die Effekte von Dating-Apps auf unser Wohlbefinden … Weiterlesen, da die Menschen verschiedene Präferenzen, Anforderungen und Vorlieben haben.

Dennoch gibt es einige Kriterien, die bei der Wahl einer Dating App berücksichtigt werden sollten, um die beste Wahl für die individuellen Anforderungen zu treffen, darunter:

  • Anzahl der Mitglieder: Je mehr Nutzer bei einer Dating App angemeldet sind, umso größer ist Ihre Chance, passende Partner in unmittelbarer Nähe zu finden.
  • Passende Zielgruppe: Es gibt diverse Dating Apps, die sich auf verschiedene Nutzer und Personengruppen ausrichten. Somit macht es keinen Sinn, dass Sie sich bei einer Dating App anmelden, deren Zielgruppe sich deutlich von Ihren Interessen und Anforderungen unterscheidet.
  • Auswahl an Funktionen: Die Auswahl an Funktionen einer Dating App hängt stark von Ihren Anforderungen ab.
  • Profilgestaltung: Hier sollte der Fokus auf der Erstellung eines ausführlichen Nutzerprofils liegen, um den bestmöglichen ersten Eindruck zu hinterlassen. Frauen ist nämlich die Profilbeschreibung sehr wichtig, während Männer eher Wert auf gutes Aussehen legen3Studie: Dating-Verhalten online – https://www.cuponation.ch/magazin/online-dating-studie – abgerufen am 20.12.2022.
  • Hilfsbereiter Support: Der Anbieter sollte bei Problemen oder Fragen einen Kundenservice zur Verfügung stellen und im besten Fall sogar über verschiedene Kanäle erreichbar sein.
  • Faire Kosten: Die großen seriösen Anbieter von Dating Apps verlangen monatliche Nutzungsgebühren, um den vollen Umfang an Funktionen nutzen zu können. Wenn Sie ernste Absichten haben, lohnt sich definitiv der Griff in die Tasche.
  • Profil-Überwachung: Seriöse Dating-Anbieter überprüfen regelmäßig die Nutzerprofile und löschen Fake-Profile, um ihre echten Nutzer zu schützen.
  • Hohe Verfügbarkeit: In der Regel können Dating Apps sowohl auf Android- als auch iOS-Geräten genutzt werden und einige sogar auf PCs.
  • Vielfältige Zahlungsmethoden: Die meisten Anbieter akzeptieren Zahlungen per Kreditkarte oder Paypal.

Welche Themen sind Tabu beim Online-Dating?

Nutzer von Dating Apps wissen, dass ein Match nicht automatisch die Entstehung einer großen Liebesgeschichte bedeutet. Oft wird erst beim gemeinsamen Chatten entschieden, ob es überhaupt zum Date kommt. Doch welche Themen sollten Sie lieber nicht ansprechen und wie können Sie das Gespräch interessant gestalten?

Diese fünf Themen sind Tabu und sollte beim ersten gemeinsamen Chatten in Dating App lieber nicht angesprochen werden:

Tabu-Thema

Begründung

Geld

Finanzen sind immer ein heikles Thema und nur die wenigsten mögen es darüber zu sprechen – vor allem mit unbekannten Personen.

Politik

Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Politik können schnell den Traum vom ersten Date platzen lassen.

Sexuelle Vorlieben

Nur ein geringer Prozentsatz der Nutzer von Dating Apps gehen beim ersten Schreiben über dieses Thema offen um. Für die Mehrheit ist es zunächst einmal kein Gesprächsthema für die ersten Chateinheiten.

Astronomie

Unterhaltungen über Horoskope und Fragen nach Sternzeichen sind nicht als Gesprächsthema in einer Dating App beliebt.

Frühere Beziehungen

Niemals beim ersten Kennenlernen über eine Dating App über frühere Beziehungen reden. Es sollte vielmehr um das Hier und Jetzt gehen und der Fokus muss auf dem aktuellen Online-Dating-Partner liegen.

Vorteile und Nachteile der Dating-Apps im Überblick

Vorteile

  • Flirten ist auch kostenlos möglich.
  • Es können schnell Kontakte geknüpft werden.
  • Außergewöhnliche Singles treffen, die Sie nur schwer auf der Straße treffen und kennenlernen würden.
  • Neue Menschen und Persönlichkeiten kennenlernen.
  • Unverbindliche Treffen möglich, bei denen von Beginn alles klargestellt ist.
  • Menschen nach bestimmten Kriterien herauspicken bzw. aussortieren.
  • Unterhaltsame, teilweise skurrile Chatnachrichten mit anderen Singles austauschen.

Nachteile

  • Manchmal bleibt es nur beim Kontakte knüpfen, auch wenn Sie selbst mehr wollen.
  • Zum Teil gravierende Unterschiede zwischen dem tatsächlichen Aussehen und dem Profilbild eines Menschen.
  • Enttäuschungen, Fakes und Betrugsversuche sind nicht ausgeschlossen.
  • Nicht selten sind Dating Apps gigantische Zeitfresser.

Quellen & Verweise[+]

Avatar-Foto

Datingreport Redaktion

Hinter Datingreport.com steht eine Redaktion, bestehend aus Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Bereichen, sei es Psychologie, Gesellschaft oder Germanistik. In der Kombination mit langjährigen Lebens-Erfahrungen bietet das Team fakten- und studienbasierte Inhalte rund um Liebe, Dating und Partnerschaft.

Unser Newsletter

Erhalten Sie regelmässig die interessantesten Artikel rund um Dating und Partnersuche:

    Dating-App-Vergleich für Februar 2024

    Jetzt zum Vergleich

    Aktuelle Artikel zu Dating Apps

    FAQ – Häufige Fragen zum Thema Dating Apps

    • Was soll ich tun, wenn ich ein Date über eine Dating-App vereinbart habe?

      Wenn Sie sich das erste Mal mit einer Online-Bekanntschaft treffen, gehört etwas Nervosität einfach dazu. Dennoch sollten Sie dabei einige Dinge beachten: Treffen Sie sich an einem öffentlichen Ort, stylen Sie sich gut und nehmen Sie es nicht persönlich. Denn es kann schließlich passieren, dass der Dating-Partner kein Interesse nach einem neuen Treffen haben wird oder vielleicht auch einfach nicht Ihren Vorstellungen entspricht. Aber ein spaßiger Abend kann es trotzdem werden.

    • Wer nutzt alles Dating Apps?

      Der Großteil der Singles ist ständig auf der Suche nach einer neuen kurz- oder langfristigen Beziehung. Schließlich sind die Erfolgschancen, jemanden über eine Dating App zu finden, höher als in öffentlichen Verkehrsmitteln, am Arbeitsplatz oder auf einer Party. Der Markt für Partnersuche ist so groß, dass es mittlerweile Dating Apps für bestimmte Vorlieben gibt, wie z. B. unverbindliche Treffen, Bekanntschaften für Freizeitaktivitäten oder selbstverständlich auch die große Liebe.

    • Wie kann ich sicher online flirten?

      Sie dürfen unbekannten Personen nicht zu viel Persönliches von sich verraten, zumindest nicht, bevor ihr euch kennengelernt und live getroffen habt. Auch generell sollten Sie empfindliche Informationen wie Ihren vollständigen Namen, Wohnadresse, Arbeitsplatz, private oder geschäftliche E-Mail-Adresse sowie Handynummer nicht mit Unbekannten teilen. Das gilt besonders bei intimen Online-Flirts. Ihr Bauchgefühl und Ihr Verstand sind der beste Schutz für einen sicheren Flirt.

    • Wie stehen die Erfolgschancen, dass ich über Dating Apps die große Liebe finde?

      Es gibt keine pauschale Antwort auf diese Frage. Es gibt tatsächlich Menschen, die Ihren Partner fürs Leben schon nach kurzer Zeit dank einer Dating App gefunden haben. Andere wiederum haben viele Enttäuschungen erlebt. Um die große Liebe über Dating Apps zu finden, muss das Gesamtpaket an individuellen Anforderungen, einer kleinen Portion Glück sowie der Liste möglicher Kandidaten stimmen. Dating Apps erleichtern auf jeden Fall das Knüpfen von Kontakten, insbesondere für introvertierte Personen.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Kontaktanzeigen-Vergleich für Februar 2024

    Das Schalten von Online Kontaktanzeigen wird immer beliebter. Datingreport.com hat einen Ratgeber mit den wichtigsten Informationen erstellt.

    Mehr erfahren

    Dating-App-Vergleich für Februar 2024

    Dating Apps gehören bei der Partnersuche mittlerweile bei vielen Menschen dazu. Worauf man achten sollte, zeigt Datingreport.com hier.

    Mehr erfahren